Webdesign Trends 2016: Was ist wirklich angesagt?

Webdesign Trends 2016
Wie schon in den vergangenen Jahren, so stellen sich auch 2016 Experten weltweit wieder dieselben spannenden Fragen: Wie entwickelt sich das Internet weiter? Welche Trends zeichnen sich in Sachen Webdesign und Webentwicklung ab? Was genau können Internetnutzer an Neuerungen erwarten?

Genau mit diesen und noch weiteren Fragen beschäftigen sich Fachforen, Fachzeitschriften und einschlägige Blogs weltweit. Und natürlich auch unsere Webentwickler, -designer und -texter von weissblau media in München… Wir haben fleißig für Sie recherchiert und möchten Ihnen eine kurze Zusammenfassung der aktuellen Trends in Sachen Webentwicklung und Webdesign präsentieren.


Die Fachwelt ist sich über fünf „große“ Webdesign Trends 2016 einig:

1. Storytelling als interaktives Gesamterlebnis

Die Nutzer werden anspruchsvoller und legen schon seit längerer Zeit zunehmend Wert auf wirklich sinnvolle Texte, Bilder und sonstige Website-Inhalte. Diese Entwicklung nimmt weiter zu und das Thema „Content“ – also hochwertiger Inhalt – rückt immer mehr in den Vordergrund.

Unter „Storytelling“ versteht man allgemein, das Interesse einer Zielgruppe dadurch zu wecken, dass Werbebotschaften in Form einer guten Geschichte transportiert werden. Dieser Ansatz wird durch interaktives Storytelling in die digitale Welt übertragen. Sie als Nutzer werden mit einem sogenannten Storyboard durch eine (Produkt-) Geschichte bzw. einen Vorgang geführt. Das heißt: Sie klicken sich von Element zu Element und folgen einem interaktiven Prozess. Das kann z.B. auch ein Verkaufsprozess sein.

Der Hintergrund dieser Idee ist: Gute Geschichten faszinieren uns und fördern die emotionale Bindung zu einer Firma, einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung. Speziell hierfür lohnt es sich übrigens, in professionellen Inhalt zu investieren und einen Textprofi zu engagieren, der die nötigen Ideen mitbringt und sein Handwerk versteht.

Doch gute Geschichten lassen sich nicht nur mit textlichen Inhalten erzählen. Daneben sind auch visuelle Element von großer Bedeutung. So sind stilvolle und qualitativ hochwertige Fotos statt der weit verbreiteten Stock-Bilder immer mehr im Kommen.

Ebenfalls immer gefragter sind Animationen. Denn Gerade kurze Animationen laden wesentlich schneller als hochauflösende Videos und erwecken Ihre Website auf ganz besondere Weise zum Leben. Im Zusammenhang mit einem ganzheitlichen Storytelling gewinnt auch das Thema Sound (Musik und Geräusche) zunehmend an Bedeutung. Eine hochwertige Audio-Untermalung integriert sich perfekt in die Bildschirm-Symphonie aus Text, Foto, Film und Animation, fördert die professionelle Gesamtwahrnehmung Ihrer Website und lässt sie zu einem Nutzererlebnis werden, das gleich mehrere Sinne anspricht.

2. Flat Design

Unter dem Begriff „Flat Design“ versteht man minimalistische, also aufs Wesentliche reduzierte Benutzeroberflächen. Im Kern geht es darum, die Webseite so zu gestalten, dass sich Nutzer gut zurecht finden. Auch diejenigen, die technisch weniger erfahren sind. Designelemente werden möglichst einfach, eben “flat” gestaltet. Das bedeutet, dass auf unnötige Spielereien weitestgehend verzichtet wird.

3. Typografie

In Sachen Gestaltung haben sich die Webdesigner bisher vor allem auf Grafiken konzentriert. Doch auch Text lässt sich gestalten: Schriftgrößen, Zeilenabstände, Abstände zwischen den Zeichen, usw. Im Verlagswesen wird Textgestaltung (Typographie) schon lange für hochwertige Print-Veröffentlichungen genutzt. Und im Zusammenhang mit der Fokussierung auf Content (sinnvollen Inhalt) wird stilvoller Typographie nun auch im Onlinebereich immer mehr Beachtung geschenkt. Gerade bilderlose Passagen können mithilfe von Typographie enorm aufgewertet werden.

Technisch wird diese Entwicklung übrigens dadurch ermöglicht, dass Texte mit ausgefallenen Schriftarten, dank sogenannter „Webfonts“ (Schriftsätze), nicht mehr als Grafik gerendert werden müssen.

4. Hintergründe werden auffälliger

Ein weiteres Trendthema: Hinter dem Text verlaufende Hintergründe. Ob großflächige Bilder, ganzseitige Videos oder Animationen... Richtig abgestimmt, lassen Hintergründe eine Website noch lebendiger wirken. Beispiel gefällig? Dann schauen Sie doch mal auf die Seite Referenzen

5. Endlos-Scrolling oder ‚Infinite Scrolling

Endlos scrollen? Was ist damit denn gemeint? Dieses Gimmick kennen Sie vielleicht schon vom Besuch sozialer Netzwerke wie Facebook oder Instagram. Sie müssen sich nicht mehr so viel durchs Menü klicken, sondern scrollen mit der Maus einfach “endlos” nach unten. Neu ist, dass Infinite Scrolling nun auch für Firmen-Websites genutzt wird. Denn Scrollen kann einfacher sein als Klicken. Und gekonnt angewandt kann es auch schöner aussehen.

Beispiel für Infinite Scrolling: http://herrlich.media/arbeiten

Im Zusammenhang mit der Möglichkeit, dem Informationsfluss endlos nach unten zu folgen, haben Trendscouts bereits für 2015 die folgende Entwicklung vorausgesagt: Kartenbasiertes Webdesign (engl. card-style, card-based Webdesign):

Unterschiedlicher Inhalt wird in separaten rechteckigen oder quadratischen Blöcken („Karten“) dargestellt, welche quasi inhaltliche Schubladen für ein Unterthema bilden. Hierdurch entsteht eine geordnete Struktur und Übersicht. Viele Informationen werden auf einer Karte zusammengefasst. Diese Karten sind interaktiv gestaltet – per Klick erhält der Anwender Informationen oder die Möglichkeit für weitere Interaktionen. Kartenbasiertes Design können Sie sich z.B. bei Twitter, Facebook oder Pinterest ansehen.

Neben den „ganz großen“ vorausgesagten Webdesign Trends 2016 sind wir auch auf weitere Prophezeiungen gestoßen. Z.B. sollen Web-Erlebnisse gefragt sein, die sich vom Stil der Firmen-Website des Konzerns mit Apfel im Logo abheben. Und einzigartige Illustrationen – zum Beispiel mit Zeichnungen von Hand.

Und welche Webdesign Trends 2016 wünschen Sie sich für Ihre Firmenwebsite?

Unser freundliches Team von weissblau media ist gerne für Sie da und unterstützt Sie mit erstklassiger Web-Entwicklung am Puls der Zeit.

Sie erreichen uns ganz einfach HIER